Vorsicht vor den Käuferportalen! Warum Sie sich selber Ihren Makler aussuchen sollten…

Wenn Sie bei Google oder anderswo „Immobilie verkaufen“ eingeben, erscheinen ganz oben Angebote von Internetportalen, die sich zwar sehr gut damit auskennen, wie man in den Ergebnislisten an die ersten Positionen kommt, aber von der Materie Immobilienverkauf nur sehr wenig verstehen und sich in Ihrer Region auch meist nicht auskennen. Die verlockenden Überschriften lauten z.B.

  • Zum Höchspreis verkaufen
  • Immobile verkaufen Top-Preis – 100% kostenlos für Verkäufer
  • Immobilie erfolgreich mit Makler verkaufen

Wer will das nicht? Immer mehr Portale werben im Internet auf diese Art um Kunden.

Es wird angeboten seine zu verkaufende Immobilie mit ein paar Mausklicks kostenlos bewerten zu lassen und meist damit, das Sie in Kürze 3 kostenlose Angebote von Maklern aus der Region erhalten. Dazu kommen zusätzliche aufmerksamkeits-haschende Aussagen wie: 25.000€, 50.000€, 75.000€ mehr für Ihr Objekt oder das nur geprüfte Immobilienmakler vermittelt werden.

Ziel des Ganzen ist immer, an Ihre Daten zu kommen.

Das Eingabemenü macht es Ihnen einfach, die vom Portal gewünschten Eckdaten einfach anzuklicken. Zum Schluss geben Sie noch Ihre Email-Adresse und Ihre Telefonnummer ein und werden umgehend von den Mitarbeitern des Portals angerufen. Hier bekommen Sie dann einen oder mehrere regional tätige Makler empfohlen oder Sie werden direkt von Maklern der Region angerufen, die Ihnen eine kostenlose Marktwerteinschätzung vor Ort anbieten.

Bei den „empfohlenen“ Maklern handelt es sich aber leider meist nicht um die Besten ihrer Zunft, sondern um die, die für jeden Kontakt, den Sie von den Portalen erhalten bares Geld auf den Tisch der Portale legen, um bei Ihnen den Fuß in die Tür zu bekommen. In der Regel sind nur die zweit- und drittklassigen Makler bereit für derartige Kontakte Geld zu bezahlen. Die Qualität der folgenden Marktwerteinschätzung erahnen Sie schon.

Zusätzlich schließen die Portale einen Rahmenvertrag mit dem zahlungswilligen Makler und der zahlt dann u.a. 250 € für jeden Kontakt, bei dem er anrufen kann. Dieses Angebot wird 3 verschiedenen zahlungsbereiten Makeln unterbreitet und wer zuerst anruft, malt zuerst. Das sind Summa Summarum 750€ pro Verkäuferkontakt, die das Portal erlöst. Es gibt aber auch Portale die Makler anrufen und Ihre konkreten Kontaktdaten gegen Bezahlung einzelfallbezogen verkaufen wollen. Geprüft ist da von den Portalen bei der Maklerauswahl recht wenig und die Qualifikation des Maklers spielt so gut wie keine Rolle. Wer zahlt, bekommt Ihre Kontaktdaten.

Den meistbieten Makler zu bekommen, der Ihnen utopische Verkaufspreise verspricht bringt Ihnen aber rein gar nichts. Im Gegenteil. Es droht Ihnen der schlimme Fall Ihre Immobilie mit einem überhöhten Preis am Markt zu „verbrennen“.
Gute und qualifizierte Makler teilen die Maklerbelohnung, sprich Courtage, nicht mit überregionalen Portalen dieser Art, denn Sie wissen genau was Ihre Arbeit wert ist. Daher kommen Sie auf diesem Wege meist nicht an die Besten der Branche heran, die den marktgerechten Preis auch wirklich erzielen und nicht nur versprechen.

Wir empfehlen, sich bei Bekannten und Freunden nach deren Erfahrungen zu erkundigen und auch mal im Internet zu stöbern, wer den für Sie besten Auftritt mit seiner Webside hat, wo die Qualität der Fotos professionell ist und auch die Texte in den Exposés lesefreundlich aufbereitet sind. Auch eine Mitgliedschaft im Berufsverband ivd sagt eine Menge über die Qualität aus. Man merkt ganz schnell, welcher Makler zu einem passt und wen man anrufen sollte. Schauen sie auf die Bewertungen von Google, Immobilienscout24 und Focus. Und bestellen Sie gerne mehrere zu sich nach Hause, um einen Vergleich zu ziehen, aber geben Sie diese wichtige Entscheidung nicht aus der Hand.

Lassen Sie sich also, wenn Sie eine Immobilie verkaufen möchten, nicht blenden von rein Profit-orientierten Portalen, sondern verlassen Sie sich besser auf Empfehlungen, eigene Recherchen und ihr gutes Bauchgefühl. Denn damit sind Sie bis heute ja auch immer erfolgreich und glücklich gewesen.

4 Comments

  1. Tim

    Hallo,

    Ich möchte hier mal ganz offen meine Kritik gegenüber diesem Beitrag äußern: Nicht jedes Portal hat nur im Sinn, an die Daten der Verkäufer zu kommen. Klar Finanzieren sich diese größtenteils durch Makler, ich persönlich kenne allerdings kein Immobilienportal, welche die Kunden anruft und ihnen einen Makler andrehen möchte, nur weil er mehr bezahlt. Auch habe ich noch nie gesehen, dass Makler von Portalen angerufen werden um Kundendaten zu verkaufen…. Zumindest habe ich das bei uns noch nie gesehen.

    Außerdem finde ich es etwas verwerflich zu schreiben, man solle sich auf der größten Plattform, welche durch ihren Marktanteil alleine bekanntermaßen schon eine echt übertriebene Preispolitik an den Tag legt, nach Bewertungen von Maklern umsehen… Diese können viel einfacher gekauft werden, und das ganz besonders im Interesse des Maklers.

    Man sollte sich nicht von Maklern, die viel versprechen, in die Irre führen lassen. Aber zu behaupten alle Portale machen ihr Geld nur durch Datenverkauf, ist schlichtweg falsch.

    Liebe Grüße

    • @Tim
      Sorry, aber das ist völliger Unsinn.
      Der Bericht beschreibt es genau wie es ist. Wenn es „nur“ 250 Euro wären.
      Die verlangen aber teilweise mehr als 10% der Gesamtcourtage!
      Das ist pure Abzocke und schönrederei für den Verkäufer. Mehr nicht

      • Hallo Marco, danke für Ihren Kommentar. Wir haben in der Tat das Problem, dass die Käuferportale leider sich in Richtung „Abzocke“ bewegt haben, da die Marktlage leider den Makler nötigt jede Auftragschance wahrzunehmen. Ich denke, dass sich dies schnell regulieren wird, wenn der Markt sich wieder dreht und das wird er irgendwann. Diese Geschäftsmodelle sind zeitlich begrenzt. Die eigentliche Arbeit, das Arbeiten am Kunden, die persönliche Beratung. Das kann nur ein wirklicher regionaler Makler und das können wir nicht durch eine Website oder ein Geschäftsmodell ersetzen. Viele Grüße und gute Geschäfte, Dr. Marcel Hofeditz

Kommentar verfassen